textlogo 

Der Verein
Die Dörfer
Die Projekte
Das Museum?
Der Kontakt
Die Links
Das Impressum
Die Projekte

Projekte sind nach unserem Verständnis gemeinsame Arbeiten, die wir im Verein zum Nutzen der Bevölkerung im "Blauen Eck" erarbeiten. Dabei werden wir auch nach unseren persönlichen Neigungen den notwendigen Einsatz bringen.

Unsere Projekte 2014

  • Über unsere Projekte 2014 werden wir nach der Jahreshauptversammlung berichten.

Das waren unsere Projekte 2013

  • Reichlos, Lorbeer für Lorenz, unter diesem Motto stand der "Laurentiustag" am 10.08.2013 bei Lorenze Manfred und Bolivien Claus, die unter dem Dach des Geschichtsvereins eine sehr gut besuchte Veranstaltung organisiert haben. Es waren weit über 60 Interessierte Menschen gekommen, sehr schön. Unsere Mitglieder Dr. Manfred Dahmer und Dr. Claus Weber haben den Laurentiustag zu einem Erlebnis werden lassen, Danke.

  • Geschichtskalender 2014, der Verkauf ist beendet. Der Verein bedankt sich bei allen Menschen, die in den zahlreichen Verkaufsstellen sich um den Geschichtskalender bemüht haben.
    Das mundartliche Motto,
    "Ess Bloahe Ägg – lewendig", (Leben im Blauen Eck) hat die Menschen angesprochen. In den verschiedenen Verkaufsstellen wurde die Mehrheit der Kalender verkauft, eine größere Stückzahl wurde während des Weihnachtsmarktes im Dezember verkauft, einige wenige Exemplare noch im Januar und Februar 2014. Der Kalender 2014 ist mit dieser Ausgabe jetzt bereits zum 6. Mal erschienen und hat einen festen Platz in den Dörfern im Blauen Eck erhalten.

  • Alte Geräte, auch hier haben wir 2013 gearbeitet, wir wollen verhindern, dass diese Geräte einfach in den Schrott wandern. Bisher haben wir in der alten Scheune noch genügend Platz, einige äußere Umstände müssen noch verbessert werden, aber das kommt bestimmt.

  • Weihnachtsmarkt, auch hier werden wir wieder vertreten sein.

Das waren unsere Projekte 2012

  • Geschichtskalender 2013 – Thema „Vo jedem äbbes ausem Bloahe Ägg - Von Jedem Etwas".
    Kalender ist verkauft, nur wenige Exemplare für das Archiv sind vorhanden.
  • Gewerbeschau
    Teilnahme wie vor 2 Jahren mit historischen Bildern und einer Filmvorführung. Start des Kalender Vorverkaufs, Preis €7,50 anstelle €8,50.
  • Museum
    In der Scheune des Amtshofes, die im Eigentum der Gemeinde steht wurden erste alte Geräte eingelagert. 
  • Besuch Museum Glauberg, ein voller Erfolg mit "Hellmuth-Reisen" ging es am 14.04. zum Museum.
    40 Interessierte waren gekommen, sie bekamen zur Einstimmung ein Glas Sekt und dann ging die Reise los. Die Führungen in zwei Gruppen wurde gut und professionell durchgeführt. Nach dem Museumsbesuch eine kurze Kaffeepause, dann die Heimfahrt nach Nieder Moos, kurzer Einkehrschwung mit kleinem Abendessen und Diskussionen über die Kelten und die Geschichte des Blauen Ecks.

    Bei einer Sendung des ZDF kann man viele Informationen holen, Klick: ZDF, der Tod am Keltenhof vor ca. 2500 Jahren!


... und hier die Reisegruppe, rechts ein Museumsführer.
Durch Klick ein großes Bild!

  • Die Jahreshauptversammlung fand am 30. März 2012 im Kindergarten Arche Noah statt.

Nach oben
 

  • Hurra die Kelten kommen, am 09.03.2012 um19:30, Kindergarten Arche Noah. In einem Vorabvortrag erhalten Interessierte Einblick in die Welt der Kelten. Christian Aschenbrenner ist der regionale Fachmann für die Kelten und gleichzeitig Abteilungsleiter für Geologie und Vor- und Frühgeschichte des Konrad Zuse Museums in Hünfeld. Im Jahre 2011, bei der Verleihung des „Kulturpreises der Stadt Hünfeld“ wurde Aschenbrenner der „Superkelte“ genannt. Hier ein Bild des Superkelten. (©christian.aschenbrenner)


 

  • Weihnachtsmarkt im "Alten Amtshaus" im Dezember. Neben dem Kalender 2013 werden Postkarten, Bücher von Hans Döpping, Ingrid Ganß und Märchen-CDs und Bücher von Hans Werner Lueg, Radmühl angeboten.
     
  • Bildvortag, Freiensteinau von Nord nach Süd, Termin noch offen.
     
  • Historische Landtechnik, z.B. Bau eines Leiterwagens, alte Zeichnung / Bauplan mit Mundartbeschriftung, verschiedene Gewerke in Mundart beschreiben.
     
  • Online Verfügbarkeit von Bildern und Dateien mit Strato HiDrive, im Aufbau, Helmut Kersten fragen!
     
  • Weidenau, 1000 Jahre, Mitte Juli 2013, der Geschichtsverein wird sich beteiligen, mit dem Druck von "Geschichtspostkarten" und der Hergabe von Bildern aus dem Archiv und evtl. der Mit-Organisation einer Bilderausstellung "Historisches Weidenau" ...

Das waren die Projekte 2011

  • Geschichtskalender 2012 – Thema „Schulen und Lehrer in den Dörfern". Vielen Dank den vielen Menschen, die uns ihre Bilder überlassen haben und uns in den Verkaufsstellen und auf dem Weihnachtsmarkt geholfen haben.
     

  • Und am Weihnachtsmarkt 3./4. Dezember gab es auch den Kalender, die historischen Postkarten, teilweise Neuauflage, viele historische Fotografien und mehr...!
     

  • Bilderausstellung in Reichlos, am Sonntag den 02.10. und Montag (Feiertag) den 03. Oktober.

Nach oben

Das waren unsere Projekte 2010

  • Geschichtskalender 2011. Unter dem Motto „Freiensteinau feiert - Freistoane dutt faiern“ haben wir aus jedem unserer zwölf Dörfer ein entsprechendes Motiv ausgewählt. Wir zeigten Hochzeiten, Glockenweihe, Musikkapelle, Fahnenweihe und Anderes welches einen Anlass zum Feiern gab. Die Auflage von über 400 Stück wurde verkauft und verteilt. Von dem Erlös eines jeden Kalenders war 1 EURO für den Kindergarten „Arche Noah“ in Freiensteinau bestimmt.  
     

  • Arbeit an Dorfchroniken für unsere Dörfern
     

  • Archivarbeiten, diese Arbeiten fallen ständig an, denn jetzt schon weit über 3000 digitalisierte Fotos sind zu organisieren und aufzubereiten
     

  • Handwerker in Freiensteinau, Start mit unseren vier Schmieden, der Fortschritt bewegt sich in sehr kleinen Schritten
     

  • Weihnachtsmarkt im "Alten Amtshaus" am 4/5. Dezember. Neben dem Kalender 2011 wurden Postkarten, Bücher von Hans Döpping, Ingrid Ganß und Märchen-CDs von Hans Werner Lueg, Radmühl angeboten

    Das besondere Zugpferd unseres Standes waren auch dieses mal die alten Bilder aus den 12 Dörfern
     

  • Teilnahme an der Gewerbeausstellung am 25/26. September in den Räumen der Tischlerei Thomas Maul. Der Verein hatte einen großen stand und hat im Eingangsbereich zur Lackiererei auf ca. 20 großen Tafeln Bilder aus allen Dörfern ausgestellt. Die gute Erläuterung durch Vereinsmitglieder hat vielen Besuchern geholfen, die Bilder besser zu verstehen.
    Viele Besucher haben Namen und Zeiten verbessert, dafür danken wir
     

  • Die Fotoausstellung mit historischen Bildern aus den Dörfern Freiensteinaus, überwiegend jedoch aus Holzmühl, im Juli 2010 war ein Erfolg. Trotz des "Freien Eintritts" konnten durch spenden fast alle Unkosten für die Bilder gedeckt werden

    Über 100 Besucher haben die Ausstellung besucht. Die Stellwände mit den Fotos sind noch nicht abgebaut worden, evtl. können sie zu anderer Gelegenheit noch einmal verwendet werden.

    Viele Bilder wurden zum Nachdruck bestellt, die Bestellung wird in diesen Tagen ausgeführt

Das waren unsere Projekte 2009

  • Heimatgeschichten, "Das Blaue Eck lässt lesen" eine Veranstaltung in Verbindung mit der OVAG unserem lokalen Energieversorger. Die Veranstaltung fand am Donnerstag, 10. September 2009 um 19.30 Uhr in Freiensteinau, Bürgerhaus mit guter Beteiligung statt.

    Mit dem Titel „Heimatgeschichten“ sprach Peter Kurzeck uns Alle an, er wurde zum  „Landschreiber“, zum „Chronisten von Oberhessen“. Ein Geschichtsschreiber über das dörfliche Leben nach dem Krieg. Neben Büchern hat Kurzeck auch Hörbücher - CDs veröffentlicht, bekannt wurde er auch durch seine Lesungen im Hessischen Rundfunk.



Weitere Informationen Peter Kurzeck finden Sie hier!

  • Grenzsteinwanderung mit Reinhold Lang – von Weidenau bis Oberhof (Neustall)
     
  • Geschichtskalender 2010
     
  • Historische Postkarten von allen Dörfern
     
  • Weihnachtsmarkt
     

Nach oben

Das waren unsere Projekte 2008

  • Am 3. Oktober 2008
    Geschichtliche Wanderung durchgeführt durch Manfred Jäger aus Ober-Moos.
    Besichtigung der ehemaligen Naxburg, weiter in Richtung Ober-Moos zur Wüstung Artshain, Gemarkungsnamen Böllhütte, danach zur Wüstung Ober-Salza. Hier sind die Gemarkungsnahmen Hammerwiese, Mühlfall, Holmenstein und Grundhaus. Dann am Grundhaus vorbei zur „Alten Straße“. Weiter in Richtung Radmühl zu den 3 Hügelgräbern.
     
  • Am 17. Oktober 2008
    Dialekt: so wie wir schwätze, oder bih mihr schwaddse  im Blauen Eck
    Doass, boassde schwoads uff weiss besedsd
    Kannsde gedrohsd dihr hamm gedrah
     
  • Geschichtskalender 2009
    Der Kalender wurde in 2 Auflagen gedruckt, die 2. Auflage war unmittelbar nach dem Weihnachtsmarkt notwendig geworden.
    In einer kleinen Feier wurde im Dezember 2008 ein Betrag von €350 an den Kindergarten Arche Noah übergeben.
     

Unsere Pressenotizen, sind hier in der Internetseite als PDF Dateien zum Lesen und Ausdrucken hinterlegt.

Nach oben

Zurück nach Willkommen